Mangas gestalten 2022

4 Sekunden pro Seite, mehr brauchen geübte Manga-Leser nicht. Was passiert vor, und was hinter ihren Augen. Wieso und womit schlagen diese grob gezeichneten Bildergeschichten sie so in ihren Bann? Weltweit üben Mangas eine große Faszination auf die junge Generation aus. Mangas unterscheiden sich allein durch ihre stilistischen Merkmale sehr von den bisher bekannten Comics. 

Die teilnehmenden Jugendlichen erarbeiteten in Kleingruppen eine Kurzgeschichte und setzten diese in Form eines Mangas um. Im Gegensatz zu der klassischen Variante der Erstellung eines Comics, wurden Stift und Papier gegen ein Tablet eingetauscht. Spezielle Apps ermöglichen Comics zu erstellen und sprechen somit eine größere Zielgruppe an. Das Prinzip ähnelt einer Fotostory. Die einzelnen Fotos werden nachbearbeitet, mit Texten versehen und in Comicformat gesetzt. Am Ende des Projektes entstand ein Comicheft mit drei Kurzgeschichten. Jeder Teilnehmer*in erhielt mehrere Printausgaben, seine*n ersten eigenen Comic an dem er/sie mitgewirkt hat) zum Verschenken und vorzeigen.


Hier ein Trailer aus dem Entstehungsprozess.


vereinzeitfuerkinder@gmail.com

 

www.zeitfuerkinder..com